STARTSEITE

 

Wir fordern gleichlange Spiesse und fairer Wettbewerb und wollen die breite Debatte und Dialog auslösen um KMU als Rückgrat der Berner Wirtschaft zu stärken!

Immer mehr Unternehmen der öffentlichen Hand nutzen ihre Monopolstellung aus und werden mit neuen Dienstleistungen oder durch Firmenübernahmen zu direkten Konkurrenten der KMU. Ziel der Kampagne ist es zu sensibilisieren und zu informieren, damit die dringend nötige Debatte endlich geführt wird. 

Von den rund 70 000 Unternehmen im Kanton Bern sind über 99 Prozent KMU. Diese bieten mit der Nähe zum Kunden, dem persönlichen Umgang und der Flexibilität einen wichtigen Mehrwert. Den Trend dass immer mehr öffentliche Unternehmen Gewerbebetriebe zu übersetzten Preisen kaufen, die Mühe mit der Nachfolgeregelung haben, gilt es unbedingt zu stoppen.

 

Die Post als Gemischtwarenhändler, die GVB als Anbieter von Privatversicherungen
und die BKW auf Einkaufstour bei Ingenieur- und
Dienstleistungsbetrieben im In- und Ausland
Sie finden auch „Fair ist anders?“ Dann unterstützen Sie unsere Kampagne und
setzen Sie gemeinsam mit uns ein erstes wichtiges Zeichen!

 

ÜBER UNS

Berner KMU ist der Dachverband der kleinen und mittleren Unternehmen im Kanton Bern. Berner KMU ist mit 22'000 Mitgliedern der grösste Wirtschaftsverband im Kanton und damit ein massgebender Faktor in der bernischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Neben Berner KMU unterstützen die Branchenverbände suissetec Kanton Bern; Holzbau Schweiz, Sektion Bern; KBVE (Kantonal Bernischer Verband der Elektroinstallationsfirmen); Gebäudehülle Schweiz, Sektion Bern und Umgebung;  Kantonal Bernischer Baumeisterverband; SKB Schreinermeisterverband; Verband bernischer Maler- und Gipsergewerbe, KMU Stadt Bern und der Schweizerische Gewerbeverband (sgv) die Kampagne.  

NEWS

 

Bleiben Sie mit Berner KMU auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Kontakt

Komitee „Fair ist anders“
Technikumstrasse 14 
Postfach 1314 
3401 Burgdorf

Tel 034 420 65 65 
Fax 034 423 07 32
info@bernerkmu.ch

© 2017 Berner KMU PME Bernoises